Kategorien
Allgemein

Fäsch in neuen Händen

Fäsch ist in neu in unseren Händen und wird seit dem 12. Februar 2020 von uns, Denise und Manuel, geführt. Wir lassen vieles wie es war, führen Neues ein und Altes fort. Wir wollen uns vorerst einleben und sind gespannt auf die Begegnungen mit Euch. Im Mai unterstreichen wir die neue Fäsch-Ära dann gerne mit Klang und Schmaus, feiern ein Fest mit Euch, zum 16-jährigen Bestehen dieses Kultladens. Infos folgen hier und per Flyer im Laden oder wir schicken dir gerne eine E-Mail…

Kategorien
Allgemein

Neue Besitzer des «Fäsch» wollen mehr Kundennähe schaffen

Manuel Schmid und Denise Brodtbeck werden ab Mitte Februar den Geschenkeladen «Fäsch» übernehmen. Auf die beiden kommt dabei Einiges zu.

In rund zwei Wochen öffnet der Schaffhauser Geschenkeladen «Fäsch» unter neuer Leitung. Manuel Schmid und Denise Brodtbeck sind die neuen Besitzer, welche Cécile Sperl nach 15 Jahren ablösen. Im Konzept des neuen «Fäsch» steht vor allem die Kundennähe im Vordergrund, sagte Denise Brodtbeck im Interview mit Radio Munot. Sie und Schmid wollen auf Altbewährtes setzen, aber auch neue Werte vertreten. So soll mehr auf die Nachhaltigkeit ihrer Produkte geachtet werden und dass sie unter fairen Bedingungen produziert wurden. Der Geschenkeladen «Fäsch» öffnet am 12. Februar seine Türen. Eine Eröffnungsfeier ist dann zum 16-Jahr-Jubiläum im Mai geplant.

Kategorien
Allgemein

Nachfolge gesucht

Es besteht noch Hoffnung für das Geschäft Fäsch in der Schaffhauser Altstadt. Die jetzige Betreiberin Cécile Sperl hört per Ende März 2020 aus gesundheitlichen Gründen auf. Sie sucht allerdings noch immer nach einer Nachfolge. Das Geschäft laufe gut, deshalb wäre eine Übernahme nicht risikobehaftet, sagt Sperl im Interview mit Radio Munot. Bisher habesie vor allem unter den Kunden nach einem geeigneten Nachfolger gesucht; bislang erfolglos. Wenn sich niemand findet, geht der «Fäsch» Ende März zu. Cécile Sperl hat das Geschäft über 15 Jahre lang geführt und verkaufte vor allem originelle Geschenke.